Schritt für Schritt – Gestaltung von Transitionsprozessen in die Maison Relais


Description

Inhalte

Transitionen treten in der pädagogischen Praxis in vielfältiger Art und Weise auf – als offensichtliche Übergänge (z.B. von Kindergarten zur Schule) ebenso wie in von Form von Mikrotransitionen im pädagogischen Alltag. Gemein ist allen Transitionen, dass sie als Zeiten verdichteter Entwicklungsanforderungen Chancen und Risiken für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen in sich bergen und eine professionelle Begleitung von zentraler Bedeutung ist. Die Fortbildung wird sich dementsprechend mit folgenden Inhalten beschäftigen:
• Merkmale von Transitionen
• Biografische Bedeutung von Transitionen
• Übergänge als Lernchancen nutzen
• Die Eingewöhnung als zentraler Übergang – bindungstheoretische Voraussetzungen und methodische Umsetzung (Berliner Eingewöhnungsmodell)
• Die Rolle der Erzieher*in im Transitionsprozess
• Die Rolle der Eltern im Transitionsprozess
• Bedeutung von Ritualen im Transitionsprozess
• Bedeutsame Übergänge gestalten (zu Hause/Kindergarten, Kindergarten/Grundschule…) – Schwerpunktsetzung entsprechend der Zielgruppe
• Professionelle Zusammenarbeit verschiedener Akteure
• Mikrotransitionen in der frühen Kindheit

Methoden

• Gruppenarbeit
• Fallbesprechungen
• Videoanalyse
• Gruppendiskussion

Ziele

• Gestaltung von Übergängen in der eigenen pädagogischen Praxis reflektieren und deren Stellenwert bestimmen
• Fachwissen bezüglich der Kennzeichen und Bedeutung von Transitionen erwerben
• Möglichkeiten der Gestaltung kindzentrierter Übergänge kennenlernen und deren Passung für die eigene pädagogische Praxis ergründen
• Die Rolle verschiedener Akteure im Transitionsprozess sowie Möglichkeiten gelingender Zusammenarbeit kennenlernen 
• Rituale als wichtiges Element zur Gestaltung von Transitionsprozessen pädagogisch nutzen
• Bedeutung von Mikrotransitionen in der frühen Kindheit kennenlernen und diese pädagogisch nutzen

Zielgruppe

personnel éducatif + chargés de direction

Themenbereich

Transitions

Spezifikation (INCL/PL)

Non-spécifique

Über den Dozenten/die Dozentin

Christina Tull, Diplom Pädagogin, Studienrätin für das Lehramt an beruflichen Schulen in Saarland
Dr. Pia Wegmann-Schnur, staatlich anerkannte Erzieherin, Dipl. Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH), Dipl. Pädagogin (Uni), Dr. Phil., Studienrätin, Lernteamberaterin
Schmitt Sandra, Diplom Pädagogin, Studienrätin für das Lehramt an beruflichen Schulen in Saarland
 

 

  • Sur demande
  • Petite Enfance 0-4 ans
  • Enfants Scolarisés 4-12 ans
  • German / Deutsch
  • IA-060